QM-System auf ISO 9001:2015 umstellen

Checkliste auf Klemmbrett mit blauem Stift
Bei der Umstellung und (Re-)Zertifizierung Ihres Qualitätsmanagement Systems auf ISO 9001:2015 gibt es diverse Neuerungen zu beachten, um die aktuellen Anforderungen rechtssicher umzusetzen. Norm bestellen, analysieren, To Do’s formulieren, ins Team geben und umsetzen. Geht es auch einfacher und schneller?

Wie können die neuen Anforderungen praxisnah umgesetzt werden?

Unternehmen, bei denen eine (Re-)Zertifizierung ansteht, sollten dies am besten in diesem Jahr erledigen. Zertifikate, die nicht nach ISO 9001:2015 ausgestellt wurden, verlieren nach dem 15.09.2018 ihre Gültigkeit. Es macht also Sinn, möglichst zeitnah mit der Umstellung Ihres QM-Systems zu beginnen.

Kostenloser Selbstcheck für Ihre Anpassung auf ISO 9001

Cover Selbstcheck

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle gern die Möglichkeit geben, Ihr QM-System einem ersten Check zu unterziehen. Wie gut ist Ihr QM-System bereits für eine (Re-)Zertifizierung aufgestellt? Mit welchen Änderungen der neuen Norm müssen Sie sich noch befassen?

Unser eigens entwickelter Selbstcheck ist hierbei eine wertvolle Hilfe, da er gute Hinweise gibt was bei der Umstellung auf die ISO 9001:2015 zu beachten ist und was genau die neuen Anforderungen beinhalten.

CTA-Button zum Selbstcheck anfordern

Die wesentlichen Änderungen der ISO 9001:2015

Für eine bestmögliche Umstellung Ihres QM-Systems brauchen Sie Antworten auf die folgenden Fragen:

Die Änderungen der ISO 9001:2015 kann man in 5 Kernpunkten zusammenfassen:

Verankerung der Verantwortung für das Qualitätsmanagement auf oberster Führungsebene

Nun wird die oberste Leitung selbst klar verpflichtet, die Verantwortung für die Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems zu übernehmen. Sie muss somit in der Lage sein zu erläutern, wie sie diese Verantwortlichkeit wahrnimmt. Nach wie vor kann natürlich ein QMB eingesetzt werden, um die operative Umsetzung der Vorgaben sowie den erforderlichen Informationsfluss sicher zu stellen.

Individueller Zuschnitt des QM-Systems

Unternehmen sind explizit aufgefordert, sich die Anforderungen von außen zu vergegenwärtigen und ihr Qualitätsmanagementsystem entsprechend zuzuschneiden. Gleiches gilt für die eigenen Erwartungen. Das bedeutet, dass das Unternehmen selbst bestimmt, welche „relevanten externen oder internen Themen“, „interessierte Parteien“ und „Prozesse“ die Leistung oder das Produkt beeinflussen oder beeinflussen können und somit innerhalb des QM-Systems berücksichtigt werden müssen. Es muss kein QM-Handbuch mehr erstellt und aufrechterhalten werden.

Umgang mit Risiken und Chancen

Das Bewerten von und das Reagieren auf Risiken wird in der neuen Norm stärker als bisher betont. Nach ISO 9001:2015 ist es Aufgabe der Geschäftsführung zu definieren, welche Risiken ihren Geschäftserfolg maßgeblich beeinflussen könnten und sich zu überlegen, wie man diesen Risiken begegnet – und auch, wie man sich bietende Chancen nutzen und kontinuierliche Verbesserungen erreichen kann.

Wissensmanagement

Neu ist die explizite Aufnahme des Themas Wissensmanagement. Ziel ist, dass z.B. bei Personalveränderungen das Wissen im Unternehmen verbleibt und weiter vermittelt werden kann. Es ist zu definieren, welches Know-How (d.h, Daten, Informationen, geistiges Eigentum und "Erfahrungsschatz") benötigt wird, um die Prozesse durchzuführen und wie dieses im Unternehmen gesichert werden kann.

Tätigkeiten nach Auftragserfüllung

Die neue ISO 9001:2015 fordert expliziter als bisher, auf die Anforderungen nach Auslieferung bzw. Erbringung der Dienstleistung einzugehen. Dies betrifft zum Beispiel Umgang mit Gewährleistung, Instandhaltung oder Entsorgung.

Die neue Norm gibt den Unternehmen viel praxisnahe und damit individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die neue Freiheit geht einher mit mehr Eigenverantwortung der Unternehmen.

Das bedeutet, auch die Auditierung erfolgt individueller, orientiert an den vom Unternehmen als relevant definierten Prozessen und Nachweisen und ist nicht ein Abarbeiten einer klaren Kriterien-Checkliste.

Grundsätzlich gibt es zwei klassische Wege, mit den neuen Anforderungen in der eigenen Organisation umzugehen:

a) Umsetzung mit internen QM-Professionals auf Basis von Fachliteratur - ohne externe Unterstützung

Dies ist zu empfehlen, wenn die Organisation über eigene gut ausgebildete QM-Professionals verfügt, um zeitnah die Anpassung an die neue Norm mit allen Beteiligten zu realisieren. Wichtig ist, dass die Geschäftsführung aktiv in die Umsetzung involviert ist. Ansonsten wird es nicht gelingen, insbesondere den gestiegenen Anforderungen an die Verantwortungsübernahme der obersten Leitung gerecht zu werden.

Zudem muss natürlich der interne QM-Koordinator gute Projektmanagement-Fähigkeiten mitbringen, um das Thema zeitnah abzuschließen. Bei eigener Umsetzung empfiehlt sich, mit einem internen Audit zu starten, das bereits die neuen Anforderungen der ISO 9001:2015 abdeckt. So wird leicht das Delta zum bisherigen QM-System aufgedeckt und die To Do´s für eine erfolgreiche Anpassung werden deutlich.

Hierbei hilft unser Selbstcheck, der auf die neuen Anforderungen der ISO 9001:2015 fokussiert ist. Diesen stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Fordern Sie den Selbstcheck - speziell zu den neuen Anforderungen - kostenlos an.

b) Umsetzung mit Unterstützung von externer Beratung

Viele Unternehmen nutzen für die Umstellung auf die neue Norm die Expertise von externen Beratern. Ziel ist dabei, das Know-How und die Best Practice Ansätze dieser Experten für das eigene Unternehmen zu nutzen, um die eigene Umstellung schnell und ohne Umwege realisieren zu können. Ein weiterer Nutzen ist häufig, dass externe Berater einen unbelasteten Zugang auf Augenhöhe zur Geschäftsführung aufbauen können und es somit leichter fällt, das Qualitätsmanagement als strategisches Thema auf der obersten Ebene zu etablieren.

Bei der Beraterwahl ist entsprechend auf einschlägige Erfahrung und breites Anwendungswissen in ähnlichen und anderen Unternehmenskontexten zu achten.
Dieser Weg verspricht bei Einsatz entsprechend qualifizierter Berater eine stringente und somit schnellere Projektumsetzung.

Und jetzt ganz neu: Umsetzung mit Schritt-für-Schritt-Anleitung von Experten, externe Beratung bei Bedarf

Neben den klassischen Möglichkeiten gibt es auch einen neuen, innovativen Weg für Unternehmen, schnell und praktikabel zum Ziel zu kommen und gleichzeitig ein gelebtes QM-System zu etablieren:

Eine gute Schritt-für-Schritt-Anleitung versetzt insbesondere kleinere Unternehmen in die Lage, selbständig, schnell und rechtssicher die Umstellung auf die neue Norm zu realisieren.

Unser eigens entwickelter QM-System Leitfaden dient genau diesem Ziel.


Praktische Übersicht der neuen Anforderungen

Cover Änderungen der ISO 9001:2015

Mit unserem detaillierten Überblick erhalten Sie kostenlos eine praktische Übersicht über alle Änderungen und neuen Anforderungen der ISO 9001:2015.

Laden Sie sich unseren Überblick kostenlos und unverbindlich als PDF-Dokument hier herunter:

CTA-Button zur Übersicht anfordern

QM-System Leitfaden für ISO-Anpassung

Mit unserem eigens entwickelten QM-System Leitfaden bieten wir Ihnen:
eine praxisnahe Schritt-für-Schritt Anleitung, inklusive aller Aufgabenpakete und To Do’s zur rechtssicheren Anpassung oder Einführung Ihres QM-Systems. Gleichzeitig liefert unser QM-Leitfaden eine detaillierte Vorlagensammlung nach ISO 9001:2015 mit Mustervorlagen, Checklisten und Beispieldokumentationen.

Digitale Unterstützung für Ihr QM-Projekt

Der QM-Leitfaden ist integriert in unser Software-Tool factro®, welches Sie beim Management Ihres QM-Projekts optimal unterstützt. factro® garantiert eine leichte und selbstständige Umsetzung Ihres QM-Projekts im Team, da Sie die vorstrukturierten Aufgaben schnell und leicht auf Ihre individuelle Situation anpassen können. Durch die Möglichkeit Ihren Mitarbeitern direkt Aufgaben zuzuweisen, beziehen Sie sofort alle Beteiligten im QM-Projekt mit ein. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

QM-Beratung bei Bedarf

Natürlich haben Sie aber auch jederzeit die Möglichkeit bei Bedarf einen erfahrenen Berater hinzuzuziehen. Dieses Vorgehen gewährleistet eine sehr wirtschaftliche und sichere Anpassung Ihres QM-Systems.

Cover Referenzen

Ausführliche Referenzliste

Lernen Sie uns kennen und überzeugen Sie sich von unseren Referenzen. Gerne können Sie sich unsere ausführliche Referenzliste mit konkreten Beispielen aus unserer Beratungspraxis – insb. zum Thema „Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001“ – kostenlos hier herunterladen.

CTA-Button zum Referenzen anfordern

Kontaktieren Sie uns noch heute:
Die Schuchert Managementberatung GmbH & Co.KG sichert zu, dass die hier erhobenen Informationen vertraulich behandelt und nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert werden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Es gelten die AGBs der Schuchert Managementberatung.




Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Gerne können Sie den Beitrag hier bewerten:
[Abstimmungsergebnisse: 52 Bewertung: 5]

Über den Autor Klaus Uhlmann
Klaus Uhlmann

garantiert abgestimmte Prozesse und starke Organisation. Exakt definieren, präzise umsetzen und alles im Blick. Terminwunsch: Am liebsten gestern? "Nicht ganz, aber wir kommen nah ran."

Weitere Artikel zum Thema "Qualitätsmanagement"
-->